«

»

Jun 09

Was hilft gegen Hitze im Auto?

Mit dem Sommer steigen auch die Temperaturen. Wer nun mit dem Auto unterwegs ist, der fühlt sich schnell wie in der Sauna und auch kurze Fahrten werden schnell unerträglich. Aber was hilft gegen die Hitze im Auto? Wie beugt man vor und was sollte man beachten?

Der erste Gedanke bei einem heißen Wageninneren ist es sicherlich, die Klimaanlage zu betätigen. Stand das Auto jedoch einige Zeit in der prallen Sonne, sollten zunächst Fenster und Türen einige Zeit geöffnet werden, um die aufgeheizte Luft, die schnell bis zu 60 Grad heiß werden kann, herauszulassen. Anschließend sollten bei Fahrtantritt ebenfalls zunächst die Fenster heruntergelassen werden, um die Luftaustausch mittels Durchzug zu fördern. Bei kurzen Fahrten unter 10 Minuten reicht diese Kühlung außerdem meist aus.

Wer länger unterwegs ist, der sollte die Klimaanlage beim Einschalten zunächst auf Umluft stellen und die niedrigste Temperatur wählen. Nach dem anfänglichen herunter kühlen sollte dann jedoch wieder die Frischluftzufuhr ermöglicht werden. Die Klimaanlage sollte außerdem auf eine Temperatur eingestellt werden, die nicht weniger als sechs Grad unter der Außentemperatur liegt. Beim Aussteigen aus dem Fahrzeug drohen sonst ernsthafte Kreislaufprobleme. Die Wohlfühltemperatur im Auto liegt laut ADAC zwischen 20 und 25 Grad Celsius. Durch die empfohlenen sechs Grad Unterschied zur Außentemperatur, können sich für Innen jedoch auch höhere Gradzahlen ergeben. Deshalb sollte man immer ausreichend Getränke bei längeren Fahrten zur Hand haben. Diese sollten nach Möglichkeit ebenfalls nicht zu kalt sein, da der Körper durch das Erwärmen der Getränke auf Körpertemperatur noch mehr schwitzt.

Vorbeugend sollte man beim Parken darauf achten, dass das Auto vor Fahrtantritt längere Zeit im Schatten steht. Hierbei muss man auch den Lauf der Sonne beachten. Wer ein helles Auto besitzt, der hat außerdem weniger Hitze im Auto, als bei dunklen Lacken. Große Glasscheiben wirken sich ebenfalls negativ auf die Innentemperatur aus. Moderne Wärmeschutzverglasungen verringern diesen Effekt jedoch. Armaturen, das Lenkrad und auch Kindersitze sollte man außerdem mit hellen Tüchern abdecken, um mögliche Verbrennungen an den ansonsten heißen Oberflächen zu vermeiden.

Außerdem gilt, dass man Kinder und Tiere niemals alleine in einem geschlossenen Fahrzeug lassen sollte, auch nicht für kurze Zeit. Kleine Körper reagieren drastischer auf hohe Temperaturen und es kommt schnell zum Kreislaufkollaps. Bei in der Sonne geparkten Autos kann die Temperatur pro Minute um ein Grad steigen, was schnell ernsthafte gesundheitliche Problemen für Kinder und Tiere bedeutet und sogar zum Tod führen kann.


© Copyright Autokredit Center. Dieser Artikel ist urheberrechtlich geschützt und wurde geschrieben für Autokredit Center

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>